Qualifizierung für ehrenamtliche Hospizbegleiter  

Qualifizierung zum ehrenamtlichen Hospizbegleiter
Bild: Deutscher Caritasverband/KNA

Neuer Kurs startet im 12./13. Januar 2018

Ehrenamtliche Mitarbeiter sind eine wichtige Säule der Hospizarbeit. Sie begleiten sterbende Menschen im Hospiz, zu Hause und im Pflegeheim. Für Menschen, die sich ehrenamtlich in der stationären oder ambulanten Hospizarbeit engagieren möchten, bieten wir ab Januar 2018 einen neuen Qualifizierungskurs an.

Inhalte der Qualifizierung sind u.a.
• Entwicklung und Geschichte der Hospizarbeit
• Ambulante Strukturen und Arbeitsweisen im Netzwerk
• Eigene Betroffenheit und Umgehen mit Grenzen
• Grundlegende Kenntnisse zu Sterben und Tod
• Kommunikation in der Sterbebegleitung
• Umgang mit Abschied und Trauer

Neben vier Kurswochenenden, die der Selbsterfahrung zum Thema Sterben, Tod und Trauer dienen, enthält der Kursplan fünf Abendtermine, die sich mit praktischen Themen befassen, die für die Qualifizierung wichtig sind.
Innerhalb des Kurses sind außerdem Hospitationen vorgesehen, um das gesamte Spektrum der ehrenamtlichen Sterbebegleitung kennenzulernen.

Kosten
150 € pro gesamtem Kurs, die nach einem Jahr aktiver Mitarbeit rückerstattet werden können.

Genauere Informationen finden Sie auch in unserem Flyer .

Bei Fragen zur Qualifizierung melden Sie sich bitte bei uns.
Interessenten melden sich bitte individuell bei uns an.

Kontakt
Caritas Palliativzentrum St. Ferrutius
Aarstraße 46
65232 Taunusstein-Bleidenstadt

Karla Fest
06128/74869113
karla.fest@caritas-wirt.de