Auszeit vom Alltag für Erbenheimer Familien  

Auszeit vom Alltag für Erbenheimer Familien

Das Kinder-Eltern-Zentrum Erbenheim (KiEZ) fährt auf Familienfreizeit

Eine viertägige Auszeit haben sich dreizehn Erwachsene und 19 Kinder  im Alter zwischen fünf Monaten und elf Jahren genommen und sind in Begleitung dreier Betreuer auf Familienfreizeit ins Familienferiendorf Hübingen im Westerwald gefahren. „Unsere Klienten waren nicht selten noch nie um Urlaub und unternehmen in ihrer Freizeit kaum Ausflüge, weil sie sich das häufig einfach nicht leisten können“; erzählt Julia Drews, Leiterin des KiEZ‘. „Die Familienfreizeit ist für sie eine Möglichkeit, auch mal rauszukommen, den Alltag für ein paar Tage hinter sich zu lassen, abzuschalten und die Kraftreserven aufzufüllen. Es freut uns natürlich, dass wir ihnen das ermöglichen können. Für die Familien ist das eine schöne und wichtige Abwechslung.“ Finanziert wurde die Familienfreizeit von der Caritasstiftung in der Diözese Limburg, dem Ortsbeirat Erbenheim, der PAX-Bank und der Steuerungsgruppe KiEZ der Landeshauptstadt Wiesbaden.

Im Feriendorf standen unter anderem Bogenbau und Bogenschießen für Erwachsene und ältere Kinder auf dem Programm. Die Jüngeren durften sich in dieser Zeit beim Spielen draußen richtig austoben. Beim Basteln von Specksteinamuletten und beim Töpfern konnten alle zeigen, wie kreativ sie sind. Abends wurde gemeinsam am Lagerfeuer mit Stockbrot oder bei Kinoabenden entspannt. Immer wieder fand auch eine separate Betreuung für Eltern und Kinder statt, um den Erwachsenen Möglichkeiten für Gespräche und Beratung zu geben. Alles in allem eine gelungene Freizeit, die allen Familien gut gefallen hat, und die hoffentlich auch für das Familienleben zu Hause weiterhilft. Damit sich die Familien nicht als Bittsteller erleben, haben sie sich mit 10 Euro pro Kind und 15 Euro pro Erwachsenem an den Kosten für die Familienfreizeit beteiligt.