Caritasladen wiedereröffnet  

Caritasladen in Bad Schwalbach umgezogen

Neue Räumlichkeiten in der Brunnenstraße 4 wiedereröffnet

 

Über acht Jahre war der Caritasladen in der Bahnhofstraße in Bad Schwalbach untergebracht. Weil das Gebäude abgerissen werden soll, musste eine neue Unterkunft gesucht werden. In einem Ladengeschäft in der Brunnenstraße 4 wurden nun am 23. August um 10 Uhr die Pforten für Kundinnen und Kunden sowie Spenderinnen und Spender wieder geöffnet.

Mit 150 qm Fläche ist der neue Caritasladen sogar etwas größer als vorher. „Allerdings bieten wir jetzt nicht mehr nur Kinderkleidung, Kindermöbel, -wagen und andere Ausrüstung für Kinder an, sondern die Kleiderkammer mit ihrem Angebot für Erwachsene und die Haushaltswaren sind auch mit eingezogen“, erklärt Thomas Erbach, Leiter der Familiendienste im Caritasverband. „Die Einrichtungen waren vor dem Umzug zwar räumlich dicht beisammen, aber so ist es für unsere Kunden noch komfortabler. Vorher war es schon so, dass am meisten Menschen an dem Tag kamen, an dem alle drei Einrichtungen gleichzeitig geöffnet waren.“ Zudem liegt der Laden zentraler und ist damit besser erreichbar. Allerdings stehen nun keine Parkplätze mehr zur Verfügung, was eventuell ein kleiner Nachteil für die Spender ist. „Spenden können weiter-hin zu den Öffnungszeiten des Ladens bei uns abgegeben werden. Zum Anliefern kann man auch bis elf Uhr in die Fußgängerzone fahren und direkt vor dem Laden halten“, meint Bettina Kriechel, Mitarbeiterin im Caritasladen. Besonders gesucht werden derzeit Erstlingsausstattung sowie Herrenkleidung in kleinen Größen. Da es keine Möglichkeit für Wäsche, Reparatur und Ausbesserungen gibt, sollten Spenden bitte sauber und voll funktionsfähig sein.

 

Die Abläufe in der neuen Unterkunft müssen sich erst noch richtig einspielen. Immerhin müssen drei Teams von Ehrenamtlichen aus den drei unterschiedlichen Einrichtungen erst noch zusammenwachsen. Insgesamt etwa 45 Ehrenamtliche sind nun im Laden tätig und sorgen da-für, dass das Angebot überhaupt aufrechterhalten werden kann: Sie nehmen Spenden entgegen und sortieren sie, sorgen dafür, dass alles ansprechend präsentiert wird, und bedienen natürlich die Kunden. „Wir gehen davon aus, dass zu den Öffnungszeiten immer fünf bis sechs Ehrenamtliche hier sein werden“, meint Thomas Erbach. „Das werden wir aber noch an den tatsächlichen Bedarf anpassen. Eventuell haben wir durch die zentrale Lage auch mehr Kundschaft, sodass es besser ist, wenn mehr Mitarbeiter da sind.“ Weiterhin werden auch regelmäßig Beraterinnen aus dem Caritaszentrum vor Ort sein, als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung stehen und bei Bedarf Termine für eine Beratung im Caritaszentrum vereinbaren. Ebenso stehen Sitzgelegenheiten, Tee und Kaffee bereit um in entspannter Atmosphäre Kontakte zu knüpfen. Generell ist die Kundschaft des Caritasladens breit gefächert. „Jede und jeder kann unser Angebot nutzen“, meint Thomas Erbach. „Wir prüfen nicht, ob jemand nur über ein geringes Einkommen verfügt, sondern es kann wirklich jeder kommen. Es ist zum Beispiel auch nicht selten, dass Großeltern sich bei uns Autositze oder Kinderbetten ausleihen, wenn die Enkel zu Besuch kommen. Wir erbitten allerdings eine kleine Spende, wenn unsere Kunden etwas mitnehmen. Für den Erhalt des Ladens, die Miete und andere Fixkosten, benötigen wir im Jahr einen gewissen Betrag, sodass uns auch Geldspenden wirklich weiterhelfen.“

Kontakt:
Caritasladen RuF- Rund um Familie
Brunnenstraße 4
65307 Bad Schwalbach
Tel.: 0178-6577530

Öffnungszeiten:
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag: 10-12 Uhr
Mittwoch und Donnerstag: 16-18 Uhr