Kontakt

Hospiz St. Ferrutius

Aarstraße 46
65232 Taunusstein

Tel.: 0 61 28 / 7 48 69 0
hospiz.ferrutius@caritas-wirt.de

 
Heim- und Pflegedienstleitung

Jasmin Luttringer

Tel.: 0 61 28 / 74 86 91 20
jasmin.luttringer@caritas-wirt.de

 
Sozialdienst

Tel.: 0 61 28 / 74 86 91 21

hospiz.ferrutius@caritas-wirt.de

 
Spenden

Nassauische Sparkasse

Konto-Nr.: 555 555 077
BLZ: 510 500 15

IBAN: DE80 5105 0015 0555 5550 77
BIC: NASSDE55XXX

Online für das Hospiz spenden.

 
Hospiz St. Ferrutius  
 

Hospiz St- Ferrutius


Sterben bedeutet Leben bis zum letzten Augenblick
 

 

Ziel der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Hospizes ist es, schwer erkrankten und sterbenden Menschen einen geschützten Ort für die letzten Wochen und Monate ihres Lebens zu bieten. Jeden einzelnen der uns anvertrauten Menschen betrachten und versorgen wir unter Berücksichtigung seiner individuellen und vielschichtigen Persönlichkeit. Die bei uns lebenden Menschen werden bewusst in ihrer Eigenständigkeit, ihrer Selbstverantwortung und ihrer persönlichen Entscheidung gestärkt.

Wie in seinem ganzen Leben benötigt es der Mensch, geschätzt, geliebt und gebraucht zu werden. Unser tägliches Handeln ist geprägt von diesem Selbstverständnis.

  • Elf helle Zimmer mit behindertengerechtem Bad stehen in dem denkmalgeschützten Haus zur Verfügung. Unsere Bewohner haben die Möglichkeit, eigene Möbel und Gegenstände mitzubringen, damit sie sich so heimisch wie nur möglich fühlen.
  • Ein gemeinsamer Aufenthaltsraum lädt zur Begegnung mit Angehörigen, Freunden oder Mitbewohnern ein. Im Sommer stehen Dachterrasse und Pfarrgarten allen zur Verfügung.
  • Besucher sind uns jederzeit, auch nachts, willkommen.
  • Wir arbeiten eng mit der auf dem Gelände ansässigen katholischen Kirchengemeinde zusammen. Selbstverständlich sind wir aber auch bei der Vermittlung Geistlicher anderer Konfessionen und Glaubensrichtungen behilflich.

Nähere Infos finden Sie auch in unserem Flyer.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos zum Thema »Hospiz St. Ferrutius«