Kunstprojekt zum Thema Leben und Sterben  

....und die Welt steht still….

Letzte Lieder von Menschen im Hospiz

 

Leben und Sterben sind das Thema des Kunstprojekts "… und die Welt steht still… - Letzte Lieder von Menschen im Hospiz". Menschen im Hospiz haben dafür ihre Geschichten und die Lieder ihres Lebens erzählt. Einfühlsam werden diese Geschichten den Zuschauern mit Film, Musik und Sprache weitergegeben. Veranstalter des Projekts ist der Caritasverband Wiesbaden-Rheingau-Taunus e.V., Initiator ist Stefan Weiller, der sich in Wiesbaden bereits mit seiner "Deutschen Winterreise" einen Namen gemacht hat. Oberbürgermeister Sven Gerich hat die Schirmherrschaft übernommen.

„… und die Welt steht still… - Letzte Lieder von Menschen im Hospiz“
wird aufgeführt
am 24. November um 17 Uhr
in der Dreifaltigkeitskirche Wiesbaden (Frauenlobstraße 5, 65187 Wiesbaden)

Der Eintritt ist frei.

Der Caritasverband Wiesbaden-Rheingau-Taunus e.V. betreibt in Taunusstein das Hospiz St. Ferrutius. Für Caritasdirektorin Barbara Handke ist die Hospizarbeit seit vielen Jahren eine Herzensangelegenheit. „Hospize sind besondere Orte des Lebens, der Ruhe und auch des Abschieds. Die Menschen dort haben unsere ganze Aufmerksamkeit verdient. Mit dem Projekt werden die Menschen im Hospiz in den Mittelpunkt gerückt. Sie können ihre Geschichten erzählen und wir schenken ihnen unsere Aufmerksamkeit.“

Im Hospiz St. Ferrutius können Menschen ihre letzte Lebensphase selbstbestimmt verbringen und sind aufgrund der Versorgung durch zwei Palliativmediziner weithegend symptomfrei. Palliativ qualifizierte Pflegefachkräfte, eine Trauerbegleiterin und ehrenamtliche, engagierte Hospizbegleiter sorgen im Haus für eine friedliche und familiäre Atmosphäre. „Aber wir bemerken in unserem Hospiz immer stärker, dass auch die Angehörigen mehr Unterstützung benötigen, sagt Christiane Triebel, Leiterin des Hospiz St. Ferrutius. "Die Menschen setzen sich heute immer weniger mit dem Thema Sterben auseinander und sind dann mit der Situation überfordert. So gut wir können, versuchen wir auch die Angehörigen bei uns aufzufangen.“

Weitere Informationen zum Projekt unter: http://www.und-die-welt-steht-still.de/

Wir würden uns auch über Unterstützung für unser Hospiz St. Ferrutius freuen.

Konto: 555 555 077
Nassauische Sparkasse
BLZ: 510 500 15

Hier können Sie online für das Hospiz St. Ferrutius spenden.