Spende für den Caritasladen "RuF – Rund um Familie" in Bad Schwalbach  

 

Anlässlich der Filialeröffnung in der Edmund-Heusinger-Straße in Bad Schwalbach hatte das AWG Modecenter 500 Euro für einen guten Zweck an Bürgermeister Martin Hußmann übergeben. Heute nun wurde das Geld seinem Zweck zugeführt und an die Vertreter des Caritasverbands Wiesbaden-Rheingau-Taunus e.V. für den Caritasladen übergeben.

"Wir bedanken uns ganz herzlich, dass Sie an uns gedacht haben", sagte Thomas Erbach, Abteilungsleiter im Caritasverband in Richtung Bürgermeister und der Filialleiterin des AWG Modecenters, Susanne Duchmann. ".Gerade für den Caritasladen sind wir auf Spenden angewiesen. Jeder Beitrag trägt zur Sicherung und zum Erhalt des Angebotes bei."

Im Caritasladen können Bekleidung für Säuglinge, Kinder und Schwangere gegen eine kleine Spende erworben werden. Kinderwagen, -sitze und ähnliche Dinge werden gegen Pfand entliehen. Im Café RuF können Eltern, Kinder und Großeltern sich unterhalten und Kontakte knüpfen. Mehrfach in der Woche sind Beraterinnen aus dem Caritaszentrum und Mitarbeiter der Zeittauschbörse Aar-Netz vor Ort und stehen für Gespräche zur Verfügung. Auch die Lesepaten, die Gruppenschülerhilfe und eine Flötengruppe haben ihren Platz in den Räumlichkeiten des Caritasladens gefunden. Inzwischen arbeiten über 50 Ehrenamtliche im Caritasladen und den dort stattfindenden Projekten.

Bild v. links nach rechts: Bürgermeister Martin Hußmann, Susanne Duchmann (Filialleiterin AWG) und von der Caritas Sabina Fischer (Gemeindecaritas), Bettina Kriechel (Mitarbeiterin Caritasladen) und Thomas Erbach (Abteilungsleiter).