Verleihung des Integrationspreises der Stadt Wiesbaden an das Projekt "Zeit zu bleiben"  

Integrationspreisverleihung der Stadt Wiesbaden

Im Rahmen eines Festaktes zu Eröffnung der Interkulturellen Woche wurde der Integrationspreis der Stadt Wiesbaden am 01. September 2008 an das Projekt des BauHofs verliehen. Insgesamt hatten sich 17 Projekte um den Preis beworben.

„Zeit zu bleiben“ ist eine Zeitreise durch 50 Jahre Migrationsgeschichte in Biebrich. Im Verlauf von zwei Jahren wurde ein Theaterstück einstudiert und aufgeführt, Ausstellungen und Lesungen abgehalten und ein Film erstellt. Insgesamt waren 80 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer an der Umsetzung des Projekts beteiligt, die die Organisatoren immer wieder durch ihr Engagement begeistert haben.

Oberbürgermeister Helmut Müller würdigte das Projekt als „historisches Dokument einer Epoche“. Danach entlud sich die Freude über den Erfolg bei Leila Haas, gemeinsam mit Klaus Huhle Regisseurin des Theaterstücks: „Wir freuen uns sehr über den Preis, denn wir haben ihn auch sehr verdient“, und erntete dafür tosenden Applaus von den zahlreichen ehrenamtlich Mitwirkenden. Zum Schluss sangen die Darsteller noch einmal das Schlussliedes des Theaterstücks.