Helfen Sie, Sterne zum Leuchten zu bringen
Das Bild zeigt die Flamme einer KerzeUnsere Aktion braucht Ihre Unterstützung :Planen, Aufbauen, Aufstellen der Kerzen, Entzünden der Kerzen, Kerzen löschen und abbauen – für diese Dinge und vieles mehr benötigen wir ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Am 24. November ab 13 Uhr.
Wenn Sie helfen wollen, wenden Sie sich an unsere Öffentlichkeitsarbeit: 0611 / 174 181.
Oder per Mail an: stefan.weiller@caritas-WiRT.de   
 
Werden Sie Patin, werden Sie Pate

Wenn Sie eine Patenschaft für eine Kerze übernehmen wollen, wenden Sie sich an unsere Öffentlichkeitsarbeit: 0611 / 174 181.

Oder spenden Sie direkt:
Caritasverbandes Wiesbaden-Rheingau-Taunus e.V.
Wiesbadener Volksbank, BLZ: 510 900 00, Konto: 155 551, Verwendungszweck „Stern“.

 
zusätzliche Informationen
Sie wollen mehr über "Eine Million Sterne" wissen? - dann klicken Sie hier auf den Download des offiziellen Flyers.
 
November 2007  

„Eine Million Sterne“

Das Bild zeigt das offinzielle Plakat der bundesweiten Caritas-Aktion "Eine Million Sterne"Am Samstag, dem 24. November 2007, veranstaltet der Caritasverband Wiesbaden-Rheingau-Taunus auf dem Luisenplatz und in der Umgebung der Bonifatiuskirche von 15.30 Uhr bis 20 Uhr die Caritas-Aktion „Eine Million Sterne“. 
Im Rahmen unserer Veranstaltung werden in Wiesbaden bis zu 1000 Kerzen in kleinen Behältnissen aufgestellt und entzündet. Die Kerzen, die wir sternförmig anordnen, sollen auf die Not von Kindern aufmerksam machen. Mit dem Lichtermeer geben wir ein leuchtendes Signal für Solidarität und Nächstenliebe. Mit der Bitte um Spenden für zwei Caritas-Kinderhilfsprojekte soll Solidarität nicht nur symbolisch, sondern ganz konkret umgesetzt werden.

Werden Sie Patin / Werden Sie Pate


Mit jeder Kerze soll eine freiwillige Spende zugunsten von „Kindersprojekt Wiesbaden – KIWI “ – einem neuen Caritas-Projekt, das der Caritasverband Wiesbaden-Rheingau-Taunus im Jahr 2007 ins Leben ruft – verbunden sein. Außer für „KIWI“ ist Ihre Spende für die Arbeit von Caritas International gedacht, die unter anderem Hilfe in Entwicklungsländern leistet.
Um leuchtende Zeichen setzen zu können, hoffen wir, dass möglichst viele Menschen unserer Stadt eine Patenschaft für eine Kerze übernehmen werden: Entweder spontan am Tag der Veranstaltung, oder vorab mit einer Spende für eine Kerze. Das erste Licht soll am 24. November um 15.30 Uhr entzündet werden. Prominente Bürger der Stadt haben ihre Teilnahme bereits zugesagt.

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen wollen, wenden Sie sich an unsere Öffentlichkeitsarbeit: 0611 / 174 181.
Oder spenden Sie direkt:
Caritasverbandes Wiesbaden-Rheingau-Taunus e.V.
Wiesbadener Volksbank, BLZ: 510 900 00, Konto: 155 551, Verwendungszweck „Stern“.


Ehrenamtliche Helfer für „Eine Million Sterne gesucht“

Eine Million Sterne“ können wir in Wiesbaden nur zum Leuchten bringen, wenn sich viele freiwillige Helferinnen und Helfer finden. Planen, Aufbauen, Aufstellen der Kerzen, Entzünden der Kerzen, Kerzen löschen und abbauen – für diese Dinge und vieles mehr brauchen wir ehrenamtliche Unterstützung. Da die Aktion im Freien stattfindet und etwa das Aufstellen der Kerzen körperlichen Einsatz verlangt, würden wir uns freuen, wenn auch junge Menschen ihre Hilfe anbieten würden. Neben Menschen, die zupacken, brauchen wir auch Helfer, die am Tag der Veranstaltung Flyer an Passanten verteilen und Spenden für unsere Caritasprojekte für Kinder sammeln. Hilfe benötigen wir am 24. November 2007 im Zeitraum zwischen 13 und circa 22 Uhr.

Helfen Sie mit!

Wenn Sie helfen wollen, wenden Sie sich an unserer Öffentlichkeitsarbeit: 0611 / 174 181.
Oder per Mail an: stefan.weiller@caritas-WiRT.de   

Die Aktion „Eine Million Sterne“ wird im Rahmen der Kampagne „Caritas für Caritas“ veranstaltet. Mit der Aktion will die Caritas einen Anlass schaffen, der Solidarität und Verbundenheit der Menschen in Deutschland und in aller Welt erlebbar macht.
Falls Sie weitere Informationen wünschen empfehlen wir Ihnen folgende Internet-Seite: http://www.caritas-fuer-caritas.de/36788.html

Ihre Spende wirkt sich steuerbegünstigend aus.  Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne eine Spendenquittung zur Vorlage beim Finanzamt aus. Dazu benötigen wir gegebenenfalls Ihren Namen und Ihre Anschrift.

Weitere Infos zum Thema »Archiv 2007«